Donnerstag, 26. Januar 2017

Kirchenhistoriker kritisiert "zwei weiße Männer auf dem Petersplatz“


Kritik an Kleidungsstil von Benedikt XVI.

Der deutsche Kirchenhistoriker Hubert Wolf hat aus Anlass des bevorstehenden 4. Jahrestags der Rücktrittsankündigung des deutschen Papstes seine Kritik daran erneuert, dass Benedikt XVI. weiterhin Papst-Gewänder trägt.
Wolf findet das hinterfragenswert: „Nach katholischem Amtsverständnis gibt es nur einen Papst“, so der Autor im Gespräch mit der „Zeit“-Beilage „Christ & Welt“. „Der hat das Recht, mit ‚Heiliger Vater‘ angeredet zu werden und die weißen Gewänder zu tragen. Der andere ist es nicht mehr, und er ist auch nicht emeritiert.“ Und weiter: „Es gibt zwei historische Beispiele, da haben die Zurückgetretenen den Kardinalspurpur wieder angenommen und ihren Papst-Namen abgegeben.“
Religion.orf.at >>


Kritik an Benedikt XVI
„Da sind zwei weiße Männer auf dem Petersplatz“
Die Welt, 25.01.2017


Bestseller-Autor schreibt Buch zum Konklave

Historiker Hubert Wolf: Papstwahl ist ein faszinierendes Erlebnis
Für den Münsteraner Kirchenhistoriker Hubert Wolf ist die Whal eines neuen Papstes ein faszinierendes Erlebnis. Der Bestseller-Autor hat ein Buch über das Konklave und Geheimnisse der Papstwahl geschrieben und äußert sich dazu im Interview.
Kirche und Leben, 25.01.2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen