Montag, 28. November 2016

Papst Franziskus wird mit einem "Bambi" geehrt

Papst Franziskus mit "Bambi" ausgezeichnet
Ein Reh für Nächstenliebe

Papst Franziskus ist mit dem Medienpreis "Bambi" ausgezeichnet worden. Das katholische Kirchenoberhaupt nahm den Preis bereits am Donnerstag in Rom entgegen, wie der Preisstifter am Freitag in München bekanntgab.

Die Jury begründete die Auszeichnung mit der "großen praktizierten Nächstenliebe des Papstes zu den Ärmsten der Welt". Weltweit schätzten die Menschen seine Authentizität, sein soziales Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz für eine bessere Welt. "Mit seinem Aufruf zu mehr Toleranz und seiner besonderen Nähe zum Volk schafft er es, die Menschen - insbesondere die Jugend - wieder an die Kirche heranzuführen", hieß es. Franziskus habe "die Linderung der Leiden der Armen in den Mittelpunkt seines Pontifikates gerückt und die Menschheit angesichts der weltweit wachsenden Flüchtlingsströme zu mehr Hilfsbereitschaft und Barmherzigkeit aufgefordert", so die Jury.
Domradio.de >>


Laudatio auf S.H. Papst Franziskus anlässlich der Verleihung des Millennium-Bambi von Ex-Bundeskanzler Horst Köhler
Franziskus erinnert an Europas christliche Wurzeln
Welt.de >>
Horst-Köhler-Homepage >>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen