Freitag, 26. Januar 2018

Wenn priesterliche Einsamkeit zum Problem wird


Debatte um Zölibat
Die Einsamkeit des Priesters
Die enge Beziehung eines Geistlichen mit einem Minderjährigen in Kleve stellt auch diese Frage: ob und wie die zölibatäre Lebensform katholischer Priester den Anforderungen des Seelsorgers gerecht werden kann.
rp-online >>


Klever Priester schickt Tausende Nachrichten an Jugendlichen
Ein Klever Priester hat fast zwei Jahre lang Whatsapp-Nachrichten mit einem Minderjährigen ausgetauscht. Auch über die Beziehung zu einer Frau schrieb er dem Jugendlichen. Das katholische Bistum Münster stuft die Vorfälle als "unangemessenes Kommunikationsverhalten" ein.
rp-online >>


Alternde Priester:

Der Mensch ist Leib und Seele
Der Zölibat macht katholischen Priestern nicht nur in jungen Jahren zu schaffen. Im Alter droht die Einsamkeit. Manche brechen vorher aus.
FAZ >>


So gestresst sind unsere Seelsorger
Erreichbar sein, trösten können, spirituelle Orientierung geben: Die Anforderungen an Seelsorger sind hoch. Vielleicht zu hoch? Das wollten Wissenschaftler durch eine deutschlandweite Stress-Studie herausfinden, an der rund 8.600 katholische Seelsorger teilgenommen haben. Am Donnerstag wurden die Ergebnisse in Berlin vorgestellt: Während der Umgang mit dem Zölibat für viele ein Problem ist, scheint sich die oft extreme Arbeitsbelastung kaum auf das Seelenleben der Seelsorger auszuwirken.
Katholisch.de >>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen