Dienstag, 13. März 2012

Linz: Pfarrer nominiert "seine" Kandidaten für PGR-Wahl

Konflikt rund um PGR-Wahl in Linz-Herz Jesu
Die Erstellung der Kandidatenliste zur Pfarrgemeinderatswahl führt in der Pfarre Linz Herz Jesu zu erheblichen Differenzen. „Mir ist bekannt, dass Personen, die bis zu 30 Mal in den Wahlvorschlägen genannt wurden, nicht auf der Wahlliste aufscheinen“, sagt Roland Forster, noch bis zu der im März auslaufenden Amtsperiode Pfarrgemeinderat in Linz Herz Jesu. Er glaubt, dass diese nicht der Linie des Pfarradministrators Dietmar Neubauer entsprochen hätten und deshalb gar nicht erst kandidieren dürfen.
Weiter in der Linzer Kirchenzeitung >>

Kommentare:

  1. Dass die Pfarrgemeinderatswahl in Kopfing verschoben worden ist, nur um kirchenfeindliche Gegenkandidaten zum bisherigen Pfarrgemeinderat zu finden, der geschlossen hinter Pfarrer Skoblicki stand, damit die dortige lebendige Pfarre unter dem Pfarrer-Initiativen-Mitglied Burgstaller und einem neuen, diesem willfährigen Pfarrgemeinderat in eine glaubenstote des "Linzer Weges" verwandelt werden kann, war hier keine Meldung wert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Pfarrgemeinderatswahl in Kofing hat der bisherige Pfarrgemeinderat verschoben!!!
      Bei der Kandidatensuche stellte sich heraus, dass der alte Pfarrgemeinderat ausgedient hat!!

      Löschen