Mittwoch, 20. August 2014

Aktualisiert: Amtsenthebung, weil Priester nicht in andere Pfarre wechseln will

 Aktualisiert am 22.11.2014: 
Gemeinde protestiert gegen Trierer Bischof
Weil Bischof Ackermann ihren Pfarrer des Amtes enthoben hat, haben rund 200 Katholiken vor dessen Amtssitz in Trier demonstriert. Vor dem Dom verlasen sie einen offenen Brief.
SWR.de >


Aktualisiert am 18.11.2014:
Streit mit Bischof Ackermann
Priester zieht den Kürzeren
Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hat einen Pfarrer seines Amtes enthoben. Nicht etwa, weil der etwas verbrochen hätte. Nein, es hatte Streit gegeben um einen Pfarreiwechsel.

Der Pfarrer von Beckingen im Saarland war in seiner Pfarrei schon länger als zehn Jahre im Amt und sollte turnusmäßig wechseln. Das wollte der 50-Jährige aber nicht und berief sich dabei auf das Kirchenrecht. Nirgendwo stehe geschrieben, dass man nach einer bestimmten Zeit wechseln müsse, begründete der Geistliche sein Beharren noch im August.

Nun hat Bischof Ackermann den Pfarrer seinen Amtes enthoben. Gründe dafür nannte das katholische Bistum Trier in seiner Mitteilung vom Samstagabend nicht. Nach früheren Angaben des Bistums hatte Ackermann den Geistlichen mehrmals gebeten, eine neue Stelle anzutreten, was nach etwa zehn bis elf Jahren üblich sei.
Weil ein Pfarrer nach mehreren Jahren an einem Ort die Stelle nicht wechseln will, wurde ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn eingeleitet

Der Pfarrer von Beckingen darf nun nicht mehr an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren, bis der Vatikan über seine angekündigte Beschwerde entschieden habe. Das berichtet der "Trierische Volksfreund" in seiner Online-Ausgabe von Sonntag. Bis dahin werde der Priester ins Dekanat Birkenfeld versetzt.

Der Pfarreienrat in Beckingen zeigte sich in einer Mitteilung vom Sonntag enttäuscht. Damit habe Ackermann einen Pfarrer wegen "obskurer Beschwerden Einzelner des Amtes enthoben, obwohl die örtlichen Räte und eine Vielzahl von Pfarrmitgliedern ihm eine gute Arbeit bescheinigten". Der Konflikt sei per Dekret und nicht im Dialog gelöst worden.
SWR Fernsehen >>

Berichte und Kommentare auf Homepage der Pfarreiengemeinschaft Beckingen >>

Schreiben von BischofAckermann an die Gottesdienstgemeinden der Pfarreiengemeinschaft Beckingen (offizielle Amtsenthebung)


Amtsenthebung von Pfarrer sorgt für Streit:
Gläubige planen Demo gegen Bischof
(Trier) Die Amtsenthebung des saarländischen Pfarrers Christoph Eckert erhitzt weiter die Gemüter. Warum hat Triers Bischof den 50-jährigen Geistlichen so abgestraft?
Volksfreund.de >



Blog-Beitrag vom 20.8.2014:

Pfarrer Christoph Eckert: "Ich habe denen gesagt, dass ich nicht freiwillig gehe!"
Priester im Clinch mit Bischof Ackermann
Wer nicht wechseln will, soll gehen
Ein Pfarrer soll seine Pfarrei verlassen - laut Bistum Trier turnusgemäß. Doch der Priester weigert sich, will in seiner Gemeinde bleiben. Nun soll er seines Amtes enthoben werden.
SWR-aktuell >>


Bistum will saarländischen Priester des Amtes entheben – Der Geistliche wehrt sich
(Trier) Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hat gegen einen saarländischen Pfarrer die Amtsenthebung eingeleitet. Der Geistliche weigert sich, eine neue Stelle anzutreten. Und der 50-Jährige hat eine eigene Vermutung, warum er versetzt werden soll.
Trierischer Volksfreund >>

Pfarrgemeinschaft Beckingen

Youtube-Video mit Solidaritätsbekundungen für Pfarrer Eckert:
"Unser Pastor soll bleiben, weil ..." 

Stellungnahme der Ehrenamtlichen in den Pfarreien
Katholon-Blog >>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen