Donnerstag, 21. August 2014

Das Gottesvolk ist unfehlbar

Franziskus kritisiert die klerusfixierte Kirche. Der gelebte Glaube ist ihm wichtiger als das Nachbeten von Glaubenssätzen. Doch weder Amtsträger noch Laien greifen seine Ideen auf.
Ein Artikel von Hans Waldenfels. Er war Professor für Theologie in Bonn und lehrte zudem in Moskau, Rom und Bangalore. Zuletzt erschien von ihm: Sein Name ist Franziskus. Schöningh, Stuttgart 2014. 159 Seiten, 19,90 Euro
Christ und Welt, Ausgabe 32/2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen