Mittwoch, 25. März 2015

Rückmeldungen und Stellungnahmen zum Familienfragebogen 2015

Deutschland:

Bistum Münster veröffentlicht Rückmeldungen auf die Umfrage in Vorbereitung der Familiensynode
Die Katholiken im Bistum Münster wünschen sich eine Kirche, die barmherzig und liebevoll auf alle Menschen zugeht, unabhängig davon, in welchen Familiensituationen oder Beziehungs-Formen sie leben.
Bistum Münster >>
Zusammenstellung der Antworten aus dem Bistum Münster >>



Befragung zur Familiensynode abgeschlossen
709 Einzelpersonen, Paare, Familien und Gruppen beteiligt
Erzbistum München und Freising - Pressemitteilung vom 9.3.2015


Kritik am Stil des Vatikan-Fragenbogens
Grundsätzlich werden der „schwer verständliche Sprachstil und die Komplexität der Fragestellung“ des Vatikan-Fragebogens kritisiert. Diese habe die Beantwortung nicht nur erschwert, „sondern selbst bei wohlmeinenden Katholiken z.T. Anlass gegeben, die gute Absicht einer breiten Befragung in Frage zu stellen“.
Quelle: Bistum Essen >>
Die vollständige Zusammenfassung der Antworten zum zweiten Vatikan-Fragebogen im Bistums Essen.


Kaum Beteiligung – Fragen zu komplex
Kritik am Vatikan-Fragebogen zur Familiensynode
Schwer verständliche Sprache, theologische Begriffe – mit diesen Worten kritisieren mehrere Bistümer den Fragebogen des Vatikans zur Vorbereitung der zweiten Familiensynode. domradio.de hat mit Dr. Michael Dörnemann vom Bistum Essen gesprochen.
Domradio.de >>



Stellungnahme von Wir-sind-Kirche.de zur Familien-Synode 29.3.2015
Stellungnahme zu Lineamenta und Fragenkatalog für die Synode 2015 >>

Stellungnahme vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK)10.3.2015
SZdK.de >>

Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd):
Stellungnahme 26.2.2015 >>
Pressemitteilung 3.3.2015 >>

Gemeinschaft katholischer Männer und Frauen-Region Köln
Stellungnahme vom 25.2.2015 >>

Katholischer Deutscher Frauenbund e.V. (KDFB)
Stellungnahme vom 3.3.2015 >>
Pressemitteilung vom 5.3.2015 >>

Über richtig und falsch hinaus: für eine Beziehungs- und Sozialethik von heute
Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) >>

Familienpastorale Herausforderungen im Hinblick auf die Bischofssynode 2015
Deutsche Ordensoberenkonferenz (DOK) >>

Deutsche Ordensobere für anderen Umgang mit Geschiedenen
Bonn (KAP/KNA) Mehr Barmherzigkeit im Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen und einen anderen Umgang mit dem Scheitern menschlicher Lebensentwürfe wünschen sich die katholischen Orden in Deutschland von der Kirche. In einer am Montag in Bonn veröffentlichten Stellungnahme zur kommenden Weltfamiliensynode im Vatikan erklärte die Deutsche Ordensoberenkonferenz (DOK), auch in einer zweiten Zivilehe lebenden Katholiken sollte unter bestimmten Voraussetzungen der Zugang zu den Sakramenten wieder ermöglicht werden.
Generell sprechen sich die Vertreter der Männer- und Frauenorden dafür aus, in Fragen von Sexualität, Partnerschaft und Ehe das Gewissen der Katholiken stärker zu achten und ihnen mehr Vertrauen entgegenzubringen. "Gläubige aus dem Kernbereich der Gemeinden bitten auch ganz ausdrücklich die Verantwortlichen unserer Kirche, ihnen doch mehr Vertrauen entgegenzubringen", heißt es. "Sie wünschen durchaus eine Unterstützung der Gewissensbildung und Hilfen zur Entscheidungsfindung. Sie kritisieren aber auch, dass manche Seelsorger versuchen, ihnen sehr stark in ihre Gewissensentscheidungen hineinzuwirken."
Kathpress >> 





Österreich:
 

Katholische Verbände wollen Sexualmoral neu diskutieren
AKV-Präsident Kukacka im Blick auf Familiensynode im Herbst: Klare Trennung von Empfängnisverhütung und lebensbeendenden Mitteln und Methoden erforderlich
Kathpress >>


Linzer Pastoralrat: Wiederverheiratete zu Sakramenten zulassen
Größtes Beratungsgremium der Diözese Linz empfiehlt mit Blick auf Familiensynode theologische und pastorale Weiterentwicklung des Ehesakraments und Akzeptanz von Personen mit homosexueller Orientierung
Kathpress >>


„Wir sind Kirche“ an die Bischöfe:
Wo bleiben eure kühnen Vorschläge?
Plattform "Wir-sind-Kirche.at" >> 



Entfaltung des Lebens in Würde statt rigorosem Gesetzesvollzug
Stellungnahme vom Netzwerk: zeitgemäß glauben >


Alles rund um die Familiensynode im Vatikan - Dossiers:
Katholisch.de >>

Domradio.de >>

Kathpress >>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen