Montag, 9. September 2013

Die katholische Kirche in Deutschland leidet an Milieu-Verengung

Weltweit herrscht in der katholischen Kirche Aufbruchsstimmung, der neue Papst stößt auf erstaunliche Resonanz. Es sind die Kontinente und Länder mit einer jungen Bevölkerung, die ihre Zukunft auch in der Kirche einfordern. In den arabischen Ländern hat dieser Ausgriff in die Zukunft bisherige Machtgefüge erschüttert. In Deutschland ist die Grundstimmung anders: Wegen des Geburtenrückgangs droht keine Arbeitslosigkeit mehr, die Jugend hört von Mangel an Fachkräften - und sucht ihren Weg in den Communities des Internets, ist mit dem Handy in einem weltweiten Netz unterwegs und lässt sich nur schwer für regelmäßige Treffen verpflichten. Diese Jugend braucht auch keine Zeitung mehr, um sich informiert zu fühlen. Auflagenrückgang und Rückgang der Kirchenbesucher scheinen sich zu entsprechen. Die Veränderungen sind nicht erst mit dem Internet gekommen.
Weiterlesen auf explizit.de >>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen