Mittwoch, 21. Dezember 2011

Oberösterreichs KA-Präsident Brandstetter möchte "Diözesankonzil"

Der neue Präsident der Katholischen Aktion Oberösterreich, Bert Brandstetter, beginnt sein neues Amt mit einem Aufsehen erregenden Vorschlag. Bei einem „Kamingespräch“ für Medienvertreter sprach sich der ehemalige Journalist für ein „Diözesankonzil“ aus, im Zuge dessen versucht werden solle, „die Kirche in der Gegenwart zu verankern“.  „Die Vielfalt muss in der Katholischen Kirche Platz haben, sonst wäre sie nicht katholisch. Ich finde, dass eine gute Streitkultur in der Kirche fehlt.“
Beitrag auf religion.orf.at >>

Katholische Aktion fordert Reformen
Der Wechsel an der Spitze der Katholischen Aktion in OÖ ist von Bischof Ludwig Schwarz bestätigt worden. Der neue Präsident der größten katholischen Laienorganisation der Diözese Linz, Bert Brandstetter, spart nicht mit Kritik an der Kirche.
Beitrag auf ORF-OÖ >>

TV LT1, 23.11.2011
Die Akte: Bert Brandstetter, Präsident Katholische Aktion

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen