Mittwoch, 23. Oktober 2013

Causa Ivandic: Rom hat entschieden! Wie geht's weiter? Was ist vorgefallen?

Rom hat entschieden!
Mit Dekret vom 20. September 2013 hat die zuständige Stelle im Vatikan die Enthebung von Dr. Ivandic bestätigt.

Wie geht's weiter?
Laut Bischof Zsifkovics bleibt Ivandic als Priester der Diözese Eisenstadt bis auf weiteres dienstfrei gestellt. Seine weitere Zukunft bleibt ungewiss.

Was ist vorgefallen?
Der Bischof spricht von "schwerwiegenden dienstrechtlichen Verfehlungen" und von "Beschwerden über den menschlichen Umgang mit Mitarbeitern der Diözese sowie verstärkte Hinweise auf beharrliche Verletzungen von Dienstpflichten und verantwortungslosen Umgang mit diözesanen Ressourcen, sowie nicht zuletzt eine inakzeptable Auffassung von priesterlichem Dienst in einer diözesanen Gemeinschaft und massiv vertrauenserschütternde Handlungen". Was jetzt tatsächlich konkret vorgefallen ist, wird wieder einmal verschwiegen, gehört aber aufgeklärt.

Insbesondere auch was den Vorwurf des verantwortungslosen Umganges mit den diözesanen Ressourcen betrifft. Vor allem im Hinblick auf den teuren Umbau des Bischofshofes. Gibt es da einen Zusammenhang? Immerhin gehörte es laut Bischof zu den Aufgaben des neuen Moderators Ivandic, sich um die Umbauarbeiten zu kümmern. Ich habe darüber am 28.10. 2010 geschrieben - Des Bischofs neuer Palast.

Von Transparenz und Offenheit keine Spur. Kein Wunder, dass mit einer derartigen Kommunikationspolitik den Gerüchten Tür und Tor geöffnet werden.

Kommentare:

  1. Erstaunlich was man Herrn Ivandic vorwirft,
    Beschwerden über den menschlichen Umgang mit Mitarbeitern der Diözese - die Caritas und der Bischofshof sind in den letzten Monaten über Leichen gegangen
    Beharrliche Verletzung der Dienstpflicht- Glaubt der Herr Bischof, die Bewölkerung ist so blauäugig, dass man sein Verhältnis und die Postenschacherei zu Gunsten der Familie G. nicht kennt?

    Verantwortunsloser Umgang mit diözesanen Ressourcen??? Was ist mit dem Prunkbau des Herrn Bischofs in Eisenstadt?
    Ich fühle mich von diesem Bischof belogen und betrogen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem kann man nur beipflichten, man darf die Dienstwägen des Herrn Bischof, die man zum "Schnäppchenpreis" erworben hat nicht vergessen.
      Es war zu erwarten dass Rom zugunsten des Herrn Bischof entscheiden wird, denn eine Krähe pickt der anderen kein Auge aus. Schämen sollten sich die Vertreter der Personalkommission,und alle Priester die diese Verleumdungen mittragen und schweigen und so tun als wenn sie von nichts eine Ahnung hätten.
      Herrn Dr. Ivandic kann man gar nichts vorwerfen, denn Herr Dr. Ivandic ist ein Priester mit viel Charisma.
      Es ist zwar sehr traurig, aber in unserer Diözese steht das Wort "Macht" an erster Stelle, da ist für Wahrheit und Nächstenliebe kein Platz, besser gesagt das sind Fremdwörter.
      Aber es ist nicht aller Tage Abend, wir werden sehen was die Zeit bringen wird.

      Löschen
  2. Wenn Hr. Ivandic seine Ehre retten will, dann bitte sofort. Er hat walten und schalten können ohne Kontrolle? Vielleicht hätte er einiges zum Erzählen und der Hr. Bischof müßte auch entweder vor höheren Amtsträgern oder sogar vor dem Staatsanwalt aussagen. Auch in unserer Diözese würde endlich Frieden einkehren. Jedoch ohne diesen Prunkbischof.

    AntwortenLöschen
  3. Pfarrer Lang und Pfarrer Ivandic könnten der Diözese viel Gutes tun, wenn sie ehrlich und aufrichtig sein wollten. Bitte klärt die burgenländischen Katholiken auf und erzählt von euren Beweggründen - nämlich den Bischofshof zu verlassen. Verabsäumt es nicht im richtigen Moment zu handeln, ohne euch später Vorwürfe machen zu müssen.
    Danke!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß beim besten Willen nicht, wo Dr. Ivandic sein Charisma bewiesen hat. Im Bischofshof hat er nur all zu gerne Angst verbreitet und es geliebt Macht zu haben. Vermutlich posten hier nur seine Liebkinder. Der Großteil der Belegschaft kann diesen Postings nichts abgewinnen. Tut mir leid, ich weiß wovon ich rede. Hoffentlich die Beschützer vom Ex-Moderator auch. Meine Traurigkeit über seinen Abgang hält sich in Grenzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es vielleicht so, dass du durch seine Anwesenheit einfach unwichtig geworden bist und darunter gelitten hast?
      Ich denke, dass du jetzt noch unwichtiger bist. Und glaube mir, ich weiß auch, wovon ich rede.

      Löschen
  5. Das Charisma von Dr. Ivandic zeichnet sich allein schon dadurch aus, dass er jetzt den Kopf für die gesamte Personalkommission hinhält.
    Während diese in starres Schweigen verfallen ist! Sollte die Personalkommission nicht ein leitendes und unterstützendes Organ in der Diözese sein?
    Doch diese Herren sind sich nicht bewusst, wie schnell sie selber in Ungnade fallen können. Auch wenn sie schweigen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hr. Ivandic muss für niemand den Kopf hinhalten . Wenn er sich seiner Sache sicher ist, soll und muss er die Anzeige durchziehen.
      Nicht aufgeben Hr.Ivandic, ich bitte sie darum!

      Löschen
  6. Richtig, Hr. Ivandic darf nicht aufgeben!
    Noch wichtiger ist, dass unsere Priester ihr Schweigen ablegen und endlich für Klarheit schaffen.
    Nur so hat unsere Diözese eine Chance - einen Neuaufbruch zu wagen. Oder wollen sie weiterhin zusehen, wie sich die Diözese Eisenstadt auflöst?

    AntwortenLöschen