Sonntag, 29. Dezember 2013

Was bleibt?

Was bleibt, wenn die Kinder eigene Wege gehen?
Was bleibt, wenn die Jungen ausziehen?
Was bleibt, wenn sie ihr eigenes Leben führen?

UNSER WORT:
Du findest immer eine offene Tür,
selbst wenn du sie
zugeschlagen hättest.

UNSERE SORGE:
Dein Leben bleibt uns wichtig und wertvoll,
auch wenn wir dich in deine eigene Verantwortung
losgelassen haben.

UNSERE ZUWENDUNG:
Du sollst wissen, dass wir es gut mit dir meinen,
auch wenn du auf deinen eigenen Füßen stehen musst.

UNSER GEBET:
das auch dann noch eine Brücke schlägt,
wenn du sie abgebrochen hast,
das auch dann noch einen Weg findet,
wenn du ihn blockieren möchtest.

DAS bleibt, meine Tochter, mein Sohn,
und das sollst du wissen.

Roland Breitenbach, Sechs-Minuten-Predigten,
Herder-Verlag 2004, 36f.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen