Dienstag, 22. Februar 2011

„Hätte man damals auf Ratzinger gehört …“

Mittlerweile haben 256 Theolog/innen das Memorandum für einen notwendigen Aufbruch der Kirche unterzeichnet.
Der auch in Österreich geschätzte Religionspädagoge Albert Biesinger hat das Memorandum unterzeichnet, weil „ich nicht durch Schweigen schuldig werden will.“ In einem Interview in der Kirchenzeitung "martinus" der Diözese Eisenstadt nimmt Biesinger dazu Stellung.
Es ist erfreulich, dass sich unsere Kirchenzeitung so ausführlich mit dem Memorandum befasst.

Zum Interview in der Kirchenzeitung "martinus">>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen