Donnerstag, 25. Oktober 2012

Islamisches Opferfest

Vom 25. bis 28. 10. 2012 feiern die Muslime das "Opferfest". Es ist das höchste islamische Fest. Ich wünsche allen Mitbürger/innen muslimischen Glaubens ein gesegnetes und friedliches Fest.


Es ist für alle gläubigen Muslime weltweit Pflicht, zur Feier des Festes ein Tier zu opfern, wenn sie es sich denn finanziell leisten können. Das Fleisch des Tieres sollen sie auch unter den Armen und Hungrigen verteilen. Es ist ein guter Brauch, allen Freunden und Verwandten zum Opferfest die besten Wünsche zu versichern und auch ihnen etwas von dem Fleisch zu geben. Manchmal wird auch einfach geopfert, um Allah zu danken.

Mehr auf Wikipedia >>


Das Zweite Vatikanische Konzil hat über den Islam gesagt hat: 
"Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslime, die den alleinigen Gott anbeten, den lebendigen und in sich seienden, barmherzigen und allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, der zu den Menschen gesprochen hat". 
Aber das Konzil verweist auch auf den entscheidenden Unterschied zwischen Christen und Muslimen: 
"Jesus, den sie allerdings nicht als Gott anerkennen, verehren sie doch als Propheten, und sie ehren seine jungfräuliche Mutter Maria, die sie bisweilen auch in Frömmigkeit anrufen".

Opferfest auf Enzyklopädie des Islam >>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen