Montag, 30. Juli 2012

Zur bevorstehenden Synode über Neue Evangelisierung

Da unser hochwürdigster Herr Diözesanbischof als Vertreter der Österreichischen Bischofskonferenz an der Synode über die Neue Evangelisierung teilnimmt, möchte ich dieses Thema aufgreifen.
Das Arbeitspapier war bereits im Vorjahr innerhalb der Diözese verschickt worden und eine Arbeitsgruppe wollte Vorschläge für die Synode erarbeiten. Was daraus wurde, ist mir leider nicht bekannt.


Vatikan legt Programm für Synode über Neuevangelisierung vor
Arbeitspapier für nächste Weltbischofssynode im kommenden Oktober in Rom präsentiert - Neue Konzentration auf persönliche Begegnung von Gläubigen mit Christus
Weiter auf Kathpress >>

Univ.-Prof. em. Dr. Hans J. Stetter hat sich dankenswerter Weise mit dem Vorbereitungspapier für die kommende Bischofssynode befasst und stellt Auszüge davon sowie seine Gedanken dazu wie folgt zur Verfügung:

Hans J. Stetter:
Auszüge aus: "Instrumentum Laboris" zur Bischofssynode über "Die Neue
Evangelisierung für die Weitergabe des christlichen Glaubens" (als PDF >>)

Hans J. Stetter:
Zur Problematik von Inhalt und Sprache in der Glaubenskatechese (als PDF >>)

Interessante Gedanken zur SELBSTEVANGELISIERUNG der Kirche:
Pfarrer Gerhard Hackl:
Stellungnahme zu der wichtigen NEUEVANGELISIERUNG der Welt (als PDF >>)

Forum Weltkirche bringt einen lesenswerten Themenschwerpunkt zur Neuen Evangelisierung >>:

FELIX WILFRED:
Die Armen nicht vergessen!
Theologische Reflexion zur Neuevangelisierung aus indischer Perspektive
Die Bischofssynode zur Frage der Neuevangelisierung wird sich unter anderem mit den Herausforderungen in einer sich verändernden Welt auseinandersetzen. Im folgenden Beitrag geht der Autor der Frage der Relevanz der Neuen Evangelisierung im Kontext Indiens nach. Der indische Theologe Felix Wilfred plädiert dafür, die Armen ins Zentrum der Reflexion zu stellen.

MICHAEL SIEVERNICH SJ:
Was ist neu an der »neuen Evangelisierung«?
Eine theologische Einordnung
Das erste Vorbereitungsdokument für die anstehende Bischofssynode – die so genannten Lineamenta – vermeidet es, Neuevangelisierung zu definieren. Dies bietet der Synode die Möglichkeit, eigene Akzente zu setzen und das Thema pointiert zu behandeln.

HUBERTUS SCHÖNEMANN:
Auf dem Weg zur Erneuerung der Kirche
Herausforderungen einer missionarischen Pastoral in heutiger Gesellschaft
Angesichts der aktuellen weltkirchlichen Debatte um eine Neue Evangelisierung erhebt sich die Frage nach deren Verhältnis zu den Prozessen, die in Deutschland spätestens in der Nachfolge des Papiers »Zeit zur Aussaat. Missionarisch Kirche sein« der Deutschen Bischofskonferenz aus dem Jahr 2000 in den Blick genommen werden

NORBERT KÖSSMEIER:
»Neues wagen, Solidarität leben und mutig Antworten suchen!«
Interview mit Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, Vorsitzender der DBK, über die Frage der
Neuevangelisierung
Angesichts der bevorstehenden Weltbischofssynode zum Thema Neuevangelisierung hat Forum
Weltkirche das folgende Interview mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz
geführt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen