Dienstag, 7. August 2012

Theologen fordern Umsetzung wichtiger Anliegen der Pfarrer-Initiative

Ungehorsam: Begriff "hat gedient, aber inzwischen ausgedient"
Pastoraltheologe Zulehner: Kirchenleitung zu "ernsthaftem ergebnisoffenem Dialog" aufrufen

Wien 01.08.2012 (KAP) Zwei Wiener Theologen greifen die zuletzt abgeebbte "Ungehorsams-Debatte" um die Pfarrer-Initiative erneut auf und drängen auf weitere Schritte: Sowohl der Pastoraltheologe Paul M. Zulehner als auch der Dogmatiker Jan-Heiner Tück sehen weiterhin Handlungsbedarf im Blick auf den kirchlichen Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen und auf kirchliche Strukturreformpläne, die mit Pfarrzusammenlegungen einhergehen und die verbliebenen Priester zu überfordern drohen. Beide Anliegen werden auch von der Pfarrer-Initiative vertreten.
Wiener Dogmatiker Tück in "Radio Stephansdom": Stärker auf konkret machbare Reformschritte konzentrieren
Weiter auf Kathweb >>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen