Donnerstag, 14. Mai 2015

Zentralkomitee fordert Segnung gleichgeschlechtlicher und wiederverheirateter Paare


Katholikenkomitee positioniert sich zur Familiensynode
Langes Ringen um den Segen
Es ist das letzte Schlusswort von Alois Glück als Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Und es ist kurz, dafür aber prägnant. Das oberste Laiengremium sei eine wichtige integrierende Kraft für die katholische Kirche.
Domradio.de >>


Katholikenkomitee
Segnung von Homo-Ehen gefordert
Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken hat sich bei seiner Vollversammlung in Würzburg vor allem zu Ehe und Familie positioniert: Dazu gehört auch der Wunsch nach der Segnung gleichgeschlechtlicher Paare.
Bayern Rundschau >>


An den Glaubenssinn des Gottesvolkes anknüpfen
ZdK-Vollversammlung beschließt Erklärung zur Familiensynode

In seiner heute von der Vollversammlung in Würzburg beschlossenen Stellungnahme "Zwischen Lehre und Lebenswelt Brücken bauen" wirbt das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) für eine pastorale Haltung der Kirche, die sich bemüht, mit der "Spannung zwischen dem päpstlichen Lehramt und der Lebenswelt der Katholiken konstruktiv umzugehen". Mit Blick auf die im Oktober stattfindende Weltbischofssynode heißt es in der Erklärung wörtlich: "Die kirchliche Lehre muss im Dialog mit den Gläubigen unter Einbeziehung ihrer jeweiligen Lebenswelt weiterentwickelt werden."
ZdK >>

Stellungnahme "Zwischen Lehre und Lebenswelt Brücken bauen" >>


Aktualisierung:


Passauer Bischof kritisiert Katholiken-Zentralkomitee scharf

Diözesanbischof Oster: Beschluss der ZdK-Vollversammlung zur Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften "nicht nachvollziehbar"
Kathpress >>

Bischof Osters Facebook-Eintrag: "Gedanken als Orientierung" >>


Katholikenkomitee wehrt sich gegen Kritik von Bischof Oster
Lehre und Lebenswelt
Mit scharfer Kritik am Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) hat Passaus Bischof Stefan Oster eine rege Debatte über das katholische Familienbild und die Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften losgetreten. Jetzt wehrt sich das ZdK.
Domradio.de >>


D: Marx rügt Katholikenkomitee wegen „Homo-Segnung“
Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) hat durch ihren Vorsitzenden Kardinal Reinhard Marx Forderungen des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) nach einer Segnung homosexueller Paare gerügt.
Religion.orf.at >>

1 Kommentar:

  1. Es werden Tiere, Fahrzeuge, versch. Dinge etc. gesegnet.Es wird Zeit diesen Zynismus aufzugeben.

    AntwortenLöschen