Sonntag, 28. September 2014

Sich entscheiden

Man kann sich nicht ein Leben lang
die Türen alle offen halten,
um keine Chance zu verpassen:
Einmal muss Ja sein und einmal Nein.

Man kann nicht ein Leben lang
durch keine Türen gehen,
sonst fallen alle zu, eine nach der anderen.
Einmal muss Ja sein und einmal Nein.

Man kann nicht ein Leben lang
nur durch eine Türe gehen,
sonst weiß man nicht,
was einem auch zugedacht ist:
Einmal muss Ja sein und einmal Nein.

Jedes JA ist ein Wagnis,
das Nein ist es auch.
An uns liegt es,
ob wir uns öffnen, oder uns verschließen.
Einmal muss Ja sein und einmal Nein.

Roland Breitenbach, Liturgie-Letter Nr. 40-41/05
der Gemeinde St. Michael, Schweinfurt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen