Donnerstag, 22. September 2011

Bischof Zsifkovics gegen „Experimente“


In der aktuellen Kirchendiskussion meldet sich nun auch Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics zu Wort. Er spricht sich in der Frage des Umgangs mit Reformbestrebungen gegen „Alleingänge“ aus. Im Zusammenhang mit dem „Aufruf zum Ungehorsam“ der Pfarrer-Initiative sagt Zsifkovics, er sei mit Kardinal Christoph Schönborn darin konform, den Weg mit der Weltkirche zu gehen. Und er sei auch nicht dafür zu haben, irgendwelche Experimente zu machen.
Viele der Themen - die Reformer verlangen etwa eine Aufhebung des Pflichtzölibats und fordern, geschiedenen Wiederverheirateten die Kommunion nicht zu verweigern - seien rein sachlich gesehen „bereits geklärt oder noch Inhalt von andauernden Prozessen“, so Zsifkovics.
Mehr auf burgenland.orf >>

Eisenstadt: Ägidius Zsifkovics seit einem Jahr Bischof
Bischof zieht positive Bilanz - Neuevangelisierung und Kinder- und Jugendpastoral als künftige Schwerpunkte - "Ungehorsams"-Debatte: Bischof gegen "Experimente"
Beitrag auf Kathweb >>

Ungehorsam - Burgenlands Bischof Zsifkovics gegen "Experimente"
Burgenlands Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics nimmt Stellung zur aktuellen Gehorsamkeitsdebatte und meint, dass äußeren Maßnahmen ein "innerer Erneuerungsprozess" vorangehen müsse.
Beitrag auf religion.ORF.at >>

Kommentare:

  1. Es ist höchst interessant: Bischof Zsifkovics ist gegen Experimente. Wie darf man dann sein bisheriges Wirken bezeichnen? Ist seinen "äußeren Maßnahmen" auch ein "innerer Erneuerungsprozess" vorangegangen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Kartenspieler27. Januar 2012 um 09:53

      Bischof experimentiert doch und diesmal mit Gott:
      Man lese nach!
      Jes 40,18: Mit wem wollt ihr Gott vergleichen / und welches Bild an seine Stelle setzen? oder
      Röm 11,34: Denn wer hat die Gedanken des Herrn erkannt? Oder wer ist sein Ratgeber gewesen?

      Das wirkliche Wesen Gottes ist von uns Menschen nicht zu begreifen.
      Und da geht ein Bischof her und hat die Vermessenheit Gott ein Attribut zu geben, das üblicherweise die Kartenpracker beim Gebrauch des Wirtshausgebetbuches verwenden. Weit haben wir es gebracht.

      Löschen
    2. Der Bischof spielt halt gerne (mit gezinkten?) Karten. Nachzulesen www.martinus.at Und niemand regt sich auf ...
      Oder ist es bereits "der Tanz auf dem Pulverfaß"???

      Löschen