Dienstag, 29. November 2011

Spendenaufruf für Familie Gjoni


Raimond, Linda und Eduard gehen wieder in die Schule: In Pinkafeld!
Die ältesten drei Kinder der im August 2010 abgeschobenen Familie Gjoni können seit April 2011 wieder ihre Schulbildung im Burgenland fortsetzen (HLW in Pinkafeld, sowie in der Hauptschule und „Neuen Mittelschule“ in Pinkafeld). Möglich wurde dies durch Erteilung von Schülervisa.
Zur Erinnerung: die Familie Gjoni reiste im Jahr 2004 nach Österreich ein. Ein humanitäres Bleiberecht wurde ihnen trotz bester Integration, Sprachkenntnissen und Jobzusagen von den österreichischen Behörden verweigert. Sie wurden nach fast sechsjährigem Aufenthalt im August 2010 ausgewiesen. Die Region, in die sie abgeschoben wurden gehört zu den ärmsten in ganz Europa. Nachwievor fehlt es am Notwendigsten. An schulische  und berufliche Perspektiven ist nicht einmal zu denken. Zudem beherrschen die Kinder nur das deutsche Alphabet, nicht jedoch das im Kosovo verwendete albanische.
Deshalb haben wir Raimond, Linda und Eduard mit einem Schülervisum nach Österreich eingeladen.
Durch Ihre/Deine Spende konnten wir bisher den Aufenthalt (Versicherung, Unterkunft, Verpflegung, Schule etc.) finanzieren.
Der Vater der Kinder hätte im Herbst dieses Jahres eine Arbeit im Burgenland aufnehmen können (freier Kontingentplatz, Zusage des Dienstgebers, Bewilligung des AMS).
Auch in dieser Angelegenheit zeigten sich die österreichischen Behörden – konkret die österreichische Botschaft in Skopje – von der hartherzigen Seite: sie lehnte den Antrag auf Einreise nach Österreich ab. Auch eine diesbezügliche Berufung hatte keinen Erfolg.
Somit sind wir wieder auf Ihre/Deine Unterstützung angewiesen. Bitte öffnet die Herzen und auch die Geldbörsen für den Weiterverbleib der Kinder in Pinkafeld. Dies wäre das schönste Weihnachtsgeschenk für sie.
Konto Nr.: 705.277, Empfängername: Unterstützung der Familie Gjoni, BLZ: 33.125 Raika Pinkafeld
Wir garantieren die widmungsgemäße Verwendung und stehen für nähere Informationen gerne zur Verfügung.
Vielen herzlichen Dank!
Mag. Rainer Klien, Vorstandsmitglied SOS-Mitmensch Bgld. - 0650/3514003
Mag. Eduard Posch, Ratsvikar Pinkafeld & Vorsitzender SOS-Kinderdorf Bgld. - 0664/1961550
Mag. Harald Zapfel, Schulleiter - 0664/3034038 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen