Donnerstag, 3. November 2011

Abtprimas Wolf fordert mehr Transparenz in der Kirche


Der ranghöchste Benediktiner spricht sich bei einem Vortrag in Wien für mehr Information bei Bischofsernennungen und Reformprozessen aus.

Mehr Transparenz in Kirche und Gesellschaft hat Benediktiner-Abtprimas Notker Wolf eingefordert. Die heutige Gesellschaft sei von einer Aufbruchsstimmung gekennzeichnet, die nach mehr Offenheit, Transparenz und Kommunikation verlange, sagte der weltweit ranghöchste Benediktiner am Donnerstag, 27. Oktober 2011, bei einem Vortrag im Kardinal König Haus. Es herrsche oftmals das Gefühl vor, "wer auch immer oben ist: Es wird vertuscht." Dies führe zu Wut unter den Bürgern und zur Gefährdung des sozialen Friedens.

Beitrag auf Erzdiözese Wien >>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen